Turniernachrichten



Für ein Weltranglistenturnier ging es am letzten Wochenende für Thomas & Katrin Bressau (linkes Bild) sowie Marc Knietzsch & Simone Hubo (rechtes Bild)  in die wunderbare Stadt Wien zum Vienna Dance Concours. Im historischen Festsaal des am Ende des 18. Jahrundert gebauten Rathauses erwartete unsere Tanzpaare ein traumhaftes Ambiente. Das Gebäude ist im neugothischen Stil mit einzelnen Rennaissanceelementen gebaut und in jedem Fall ein Besuch wert.

Marc und Simone erreichten dort am Samstag mit dem 14. Platz ein gutes Mittelfeld. Thomas und Katrin traten gegen 99 Paare an und erreichten hier einen starken 43. Platz.

Am Sonntag traten Marc und Simone ein weiteres Mal an und erreichten hier über drei Runden ihr erstes  Semifinale bei einem Weltranglistenturnier. Am Ende gingen sie mit Platz 12 vom Parkett. Damit konnten sie 11 Paare hinter sich lassen.

 

Dazu Simone: Das war meegaaaa! Sind sehr happy!!

 

Thomas und Katrin Bressau
Foto: privat
Marc Knietzsch und Simone Hubo
Foto: privat


Geesthacht, 03. Juli 2022

 

An diesem Wochenende wurde in der Hisorischen Stadthalle Wuppertal mit ihrem eindrucksvollen Ambiente die DanceComp 2022 ausgetragen. In wunderschönen Tanzsälen durften hier Paare im Standard- und Lateintanz in offenen DTV-  und in Weltranglistenturnieren gegeneinander antreten. Hier waren Paare aus ganz Europa, dem nicht europäischen Ausland und sogar aus den USA vertreten.

Für die TSA des VfL Geesthacht waren drei Paare erfolgreich dabei und können nach dem Wochenende stolz nach Hause fahren.

 

Foto: Rolf Rossocha
Foto: Rolf Rossocha

Marc Knietzsch und Simone Hubo konnten sich gleich am ersten Tag über zwei 1. Plätze freuen. Sie traten sowohl in der Hauptgruppe II A als auch bei den Senioren I A an und konnten sich klare Siege ertanzen.

Bei den Turnieren am Samstag errangen sie Platz 4 in der Hauptgruppe II und Platz 2 in der Gruppe Senioren I A.

Am Sonntag treten Marc und Simone in der Gruppe Senioren I beim Weltranglistenturnier an. Dazu liegen noch keine Ergebnisse vor.

 

--Update--

Platz 28-29 für Marc und Simone und damit im guten Mittelfeld bei insgesamt 52 Paaren.

 


In der Gruppe der Senioren III S sind Thomas und Katrin Bressau (links im Bild) und Gunther und Melanie Meißner (rechts im Bild) in Wuppertal angetreten. Im einzigen Turnier, einem Weltranglistenturnier, traten unsere Paare gegen weitere 143 Paare aus ganz Europa und den USA an.

Thomas und Katrin tanzten bis in die zweite Runde auf Platz 63-67. Gunther und Melanie kamen noch eine Runde weiter auf Platz 43-44 zusammen mit einem Paar aus Frankreich.

Foto: Rolf Rossocha
Foto: Rolf Rossocha

 

Großartige Leistungen von allen Paaren!!!


Foto: Simone Hubo
Foto: Simone Hubo

Am 11. und 12.06.2022 fanden auf dem Gelände der Akademie des Sports im LandesSportBund Niedersachsen e.V. in Hannover die Hannoverschen Tanzsport-Tage (#HATATA) statt. Hier wurden Turniere in allen Altersklassen im Standard- und im Lateintanz angeboten. Allein am Samstag fanden 36 Turniere statt. Die Gruppe der Senioren I und II A Standard wurden am Samstag zusammengefasst. Mit dabei waren Marc Knietzsch und Simone Hubo, die mit Bestnote das Siegertreppchen besteigen konnten. Gratulation!!!

Die Ergebnisse für Sonntag liegen noch nicht vor.

 

Update: Auch am Sonntag punkteten Marc und Simone mit den Bestnoten auf Platz 1!



An diesem schönen Pfingstwochenende findet in Bremen im Congress Centrum Bremen das vom Grün-Gold-Club Bremen ausgerichtete Dance Sport Festival statt. Hier geht es international zu, die Teilnehmenden können in verschiedenen Tanzklassen u.a. Punkte für die Weltrangliste ertanzen.

Marc Knietzsch und Simone Hubo tanzten sich bei den WDSF OPEN Standard Seniorn I auf Platz 7. 

Erstmals traten hier auch zwei Paare des VfL Geesthacht "gegeneinander" an. Bei den WDSF OPEN Standard Senioren III traten insgesamt 50 Paare an. Thomas und Katrin Bressau schieden nach der 1. Runde mit Platz 37-40 aus. Gunther und Melanie Meißner-Klich schafften es mit Platz 19-21 in ein gutes Mittelfeld. 


Geesthacht, 29. Mai 2022

 

An diesem Wochenende lud der TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg zum Ranglistenturnier der Hauptgruppe S und Senioren III S Standard in ihre Clubräume ein. Bei den Senioren III S traten insgesamt 55 Paare aus ganz Deutschland an. Der VfL Geesthacht wurde in dieser Klasse von gleich zwei Turnierpaaren vertreten. Gunther und Melanie Meißner-Klich erreichten den 16./17. Platz und Thomas und Katrin Bressau Platz 31./32.

 

Zur Erklärung: Das Turnier ist eines der wenigen Ranglistenturniere, welches nicht im Rahmen einer Großverantaltung ausgetragen wird. Vier Ranglistenturniere (wenn mehr Turniere getanzt werden, die vier besten) kommen in die Wertung. Für die Ranglistenturniere gibt es eine feste Punktetabelle, die zur Berechnung herangezogen wird. Die Rangliste ist eine permanente Rangliste, Berechnungszeit sind jeweils die letzten zwölf Monate. Jeden Monat fallen die Turniere des gleichen Vorjahresmonats vorne weg. Daher wird die Rangliste zu jedem Monatsende neu berechnet.  (Quelle: www.tanzsport.de)

 


Foto: privat
Foto: privat

 

 

Die TSG Creativ Hamburg e.V. veranstaltete am 21.05.2022 die Sommerpokalturniere der Startklassen Sen. II D - S Klasse und Sen. III D - S Klasse, sowie das Einladungsturnier "Anti Aging Trophy 70+". Das Turnier fand in den Räumen der TSG Creativ Norderstedt e.V. statt. Gunther und Melanie Meißner-Klich starteten in ihrer neuen Turnierklasse Senioren III und konnten das Turnier direkt für sich gewinnen.

Gratulation!!!

 

 

 



Vom 13. bis zum 15. Mai hieß es nach zwei Jahren Corona-Pause wieder "Hessen tanzt" in der Eissporthalle Frankfurt. Das Traditionsturnier wurde nun schon zum 47. Mal ausgetragen. Die Tänzer:innen treten hier in 48 Turnieren sowohl im Standard- als auch im Lateintanz an. Außerdem konnten bei 12 Weltranglistenturnieren Punte gesammelt werden. Getanzt wurde simultan auf 8 Tanzflächen. Hier hat der Hessische Tanzsportverband wieder einmal eine logistische Meisterleistung vollbracht.

In den vergangenen Jahren (vor Corona) war dies auch immer ein erfolgreiches Turnier für Geesthachter Paare. Einen tollen Erfolg konnten in diesem Jahr Marc Knietzsch und Simone Hubo für sich verbuchen. In der Klasse der Senioren I A ertanzten sie sich den ersten Platz mit einem Vorsprung von 3 Punkten in der Endrunde.

 

International wurde es dann beim Weltranglistenturnier in der Klasse der Senioren I. Hier traten insgesamt 41  Paare an. Marc und Simone erreichten den 18. Platz.

 

Foto: Simone Hubo
Foto: Simone Hubo

 

Thomas und Katrin Bressau traten ebenfalls in Frankfurt an. Beim Weltranglistenturnier in der Klasse der Senioren III ladeten auch sie im guten Mittelfeld. Bei 106 Paaren ertanzten Thomas und Katrin Platz 44-45.


Am 07. und 08. Mai luden der TTC Oldenburg und das Tanzsportzentrum Delmenhorst zu den 8. Hunte-Delme Pokalen ein. Mehr als 100 Paare aus ganz Deutschland traten hier an und konnten  sich in bis zu vier Turnieren in ihren Startklassen messen. Insgesamt wurden hier an zwei Tagen stolze 40 Turniere ausgerichtet.

Aus Geesthacht traten Gunther und Melanie Meißner-Klich erstmals in der höheren Startklasse Senioren III S Standard an und landeten hier erfolgreich auf dem 2. Platz


Am 30.04/01.05. richtete der TSC Grün-Weiß Aquisgana Aachen e. V. den NRW-Pokal in der Hauptgruppe, der Hauptgruppe II und der Gruppen der Senioren I D bis A Standard aus. Mit am Start waren Marc Knietzsch und Simone Hubo. Am Samstag erreichten Marc und Simone in der Hauptgruppe II A Standard den dritten Platz und am Sonntag in der Gruppe Hauptgruppe II/Senioren I A Standard den 2. Platz.


Am 09. und 10. April fand das Norddeutsche Seniorenwochenende in Glinde statt. Das Turnier verlief erfolgreich, insbesondere für zwei Paare des VfL Geesthacht.

Den Start machten am Samstag Thomas und Katrin Bressau (Foto: drittes Paar von links) in der Klasse der Senioren III S. Im Dezember wechselten die beiden aus Niedersachsen auf die Nordseite der Elbe und starten nun für den VfL Geesthacht. In ihrem ersten Turnier im neuen Verein erreichten sie auf Anhieb klar den 3. Platz von 11 Paaren. Viel positives Feedback gab es vom Publikum, das sichtlich begeistert war vom Auftritt des Paares.

Am Sonntag tanzten Marc Knietzsch und Simone Hubo das Turnier der Senioren I A. Begleitet wurden die beiden von Tänzerinnen und Tänzern aus ihrem Tanzkreis und Freunden, die mit viel Jubel die Stimmung im Tanzsaal zum Kochen brachten. In einem kleinen Feld von nur vier Paaren siegten die beiden deutlich vor der Konkurrenz und holten den Pokal nach Geesthacht.

 

Großartige Leistungen und herzlich Willkommen Thomas und Katrin in unserer Tanzabteilung!

 

Foto: privat
Foto: privat

Geesthacht, 14. Februar 2022

 

Marc Knietzsch und Simone Hubo starten das neue Turnierjahr so siegreich wie sie das letzte Jahr beendet haben. Beim NRW-Pokal-Turnier beim Casino Blau-Gelb Essen e.V. traten Marc und Simone am Samstag in der Hauptgruppe II A  und bei den Senioren I A an und sicherten sich jeweils den 1. Platz. Am Sonntag traten sie erneut in der Gruppe der Senioren I A und ertanzten sich auch hier den 1. Platz. Beim anschließenden Turnier in der Hauptgruppe II A erreichten sie schließlich den 2. Platz.


Geesthacht, 15. Dezember 2021

Am 13. und 14. November fanden im schönen Dresden die 11. Saxonian Dance Classics statt, ein Weltranglistenturnier, an dem schon einige Geesthachter Paare teilgenommen haben.

 

In diesem Jahr gingen Marc Knietzsch und Simone Hubo an den Start. Getanzt wurden die fünf Standardtänze: Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox und Quickstep. Pro Runde wird das Feld in der Regel um die Hälfte verkleinert, bis das Finale aus sechs Paaren feststeht. In der Vorrude konnten die beiden das internationale Wertungsgericht überzeugen und zogen direkt ins Viertelfinale ein. 24 Paare kämpften in dieser Runde um den Einzug ins Halbfinale. Leider verpassten die beiden knapp die nächste Runde und beendeten das Turnier auf Position 14 und als sechstbestes deutsches Paar.

Foto: privat
Foto: privat

"Wir sind bestes Paar unserer Leistungsklasse geworden und haben viele Paare der S-Klasse, der 1.Liga, hinter uns gelassen", sagte Simone Hubo nach dem Turnier. "Das ist ein tolles Ergebnis für uns, auf dem wir nächstes Jahr aufbauen können."

Für das nächste Jahr haben sich die beiden den Aufstieg in die S-Klasse vorgenommen. Die beiden hoffen, dass dann auch wieder mehr Weltranglistenturniere stattfinden können und sich die Coronalage entspannt. "Ohne die großen Weltranglistenturniere werden wir unser Ziel in die S-Klasse aufzusteigen wohl nicht erreichen können. Was die Coronalage angeht, müssen wir nun einfach abwarten", bemerkt Marc Knietzsch.

Insgesamt können die beiden auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken und die Teilnahme an einem Weltranglistenturnier bildete einen schönen Abschluss.


Geesthacht, 14. November 2021

 

Am letzten Wochenende fand in der Seidenstickerhalle in Bielefeld eines der größten Turniere im Raum Ostwestfalen-Lippe (OWL) statt: OWL-tanzt. Hier kommen seit über 20 Jahren Tanzsportler:innen aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland zusammen. Die Turniere in nahezu allen Standard- und Lateinklassen werden hier parallel auf 5 Tanzflächen ausgetragen. In 82 Turnieren zeigten die Tänzer:innen der verschiedensten Altersklassen ihr Können.

Marc Knietzsch und Simone Hubo setzten sich sowohl am Samstag als auch am Sonntag in den Turnieren der Senioren 1A Standard gegen ihre Konkurrenten durch und belegten jeweils den 1. Platz.


Geesthacht, 02. November 2021

 

Die Bestnote von jeweils 1,0 allen fünf Tänzen erhielten Marc Knitzsch und Simone Hubo am 24. Oktober beim Sportturnier der Tanzabteilung des TSV Reinbek e.V. in der Gruppe der Senioren I A Standard.


Foto: Stefanie Nowatzky
Foto: Stefanie Nowatzky

Geesthacht, 11. Oktober 2021

 

Anknüpfend an ihre Erfolgsserie in Holm und Kiel konnten Marc Knietzsch und Simone Hubo weitere Erfolge erzielen.

Eigentlich startet das sympathische Tanzpaar in der Gruppe der Senioren I, in der einer der beiden mindestens 30 Jahre alt und der zweite mindestens 35 Jahre alt sein muss. Die Gemeinsame Landesmeisterschaft dieser Altersklasse stand Ende September beim TSK Buchholz auf dem Programm. Gegen starke Konkurrenz konnten die beiden das Gesamtturnier der A-Klasse klar für sich entscheiden und wurden nicht nur Gesamtsieger und erneut Landesmeister, sondern konnten sich mit dem Gesamtsieg auch als norddeutsche Meister ihrer Alters- und Leistungsklasse fühlen.


 

Doch damit nicht genug: Als Gesamtsieger waren sie zudem startberechtigt, im Turnier der gemeinsamen Landesmeisterschaft in der „1.Liga“, der S-Klasse“, anzutreten. Gegen 11 Top-Paare aus ganz Norddeutschland ließen sie einen Großteil der Konkurrenz klar hinter sich und erreichten das Finale. Im Finale wurde es knapp. Am Ende verfehlten die beiden nur knapp das Treppchen und sicherten sich den fünften Platz. Nichts desto trotz waren sie wieder mal das beste Paar des eigenen Verbandes und wurden zum dritten Mal in Folge Landesmeister.

Die Landesmeisterschaften dieses Jahr waren einfach tolle Turniere und haben uns viel Spaß gemacht.“, freute sich Simone Hubo nach den Wettbewerben. „Als nächstes stehen mehrere kleinere Turniere auf dem Plan, unter anderem Ende Oktober in Reinbek. Unser nächstes Highlight ist allerdings ein Weltranglistenturnier Anfang November in Dresden.“

 

Wir sind mega stolz und drücken die Daumen für Dresden!!


Geesthacht, 08. September 2021


Nach gut einem Jahr Zwangspause freuen wir uns über die ersten Turniernachrichten nach dieser langen Zeit.

 

Bereits am 28./29. August fand die Weltmeisterschaft im Standardtanzen für Paare ab 40 Jahren in Rotterdam statt. Bei den Standardtänzen müssen die Paare das Wertungsgericht in fünf Tänzen von sich überzeugen: Im Langsamen Walzer, im Tango, im Wiener Walzer, im Slow Foxtrott und im Quickstep.

Mit am Start waren Gunther und Melanie Meißner vom VfL Geesthacht. Ohne weiteres Vorbereitungsturnier nach der langen coronabedingten Pause konnten die beiden in den ersten beiden Durchgängen von sich überzeugen und erreichten die dritte Runde.

Ein tolles Ergebnis unter zuletzt so schwierigen Trainingsumständen!

 

Am gleichen Wochenende tanzten Marc Knietzsch und Simone Hubo zwei Turniere in der A Klasse ab 30 Jahren in den Standardtänzen. Die A Klasse ist die zweithöchste Turnierklasse in Deutschland und entspricht der zweiten Bundesliga im Fußball. Beide Turniere fanden im Rahmen der Veranstaltung "Die Ostsee Tanzt" in Holm statt.

Bereits am ersten Tag siegten die beiden deutlich vor der Konkurrenz aus verschiedenen Teilen Deutschlands. Den ersten Platz konnten sie dann auch am zweiten Tag verteidigen. "Das war unser erstes Turnier nach über einem Jahr. Das uns dieses perfekte Ergebnis gelingt, damit hätte ich nicht unbedingt gerechnet. Umso mehr freuen wir uns", sagte Marc Knietzsch nach dem Turnier.



Foto: Butenschön
Foto: Butenschön

Am ersten Septemberwochenende standen für Marc Knietzsch und Simone Hubo dann die gemeinsamen Landesmeisterschaften der fünf Nordverbände in der Altersklasse ab 27 Jahren an. Diese Meisterschaft der Norddeutschen fand in Kiel statt. Je jünger die Klassen, desto stärker ist im Tanzsport in der Regel auch die Konkurrenz.

Im Turnier der A Klasse konnten die beiden in der Vorrunde überzeugen und lagen nach Punkten vorne. Sechs Paare erreichten das Finale, das unter den Anfeuerungen einiger weniger zugelassener Zuschauer bestritten wurde. Im Finale mussten sich Marc Knietzsch und Simone Hubo dann einem Rostocker Paar geschlagen geben.

Der VfL Geesthacht ist Mitglied im Hamburger Tanzsportverband, daher wurden Marc und Simone als bestes Paar des Hamburger Verbands mit Gold geehrt und sind nun offiziell Hamburger Landesmeister.

"Wir möchten unseren Trainern danken, die uns in der langen Zeit der Pandamie immer unterstützt haben", sagte Marc Knietzsch nach dem Turnier. Gratulation!!!!

 

Wer selber einmal das Tanzbein schwingen möchte und bereits über erste Tanzerfahrungen verfügt, muss nicht gleich bei Turnieren starten. "Just-for-Fun" ist das Motto im Tanzkreis, der jeden Donnerstag um 20 Uhr stattfindet. Marc Knietzsch und Simone Hubo geben dort zusammen mit Gisela Kühl ihr Wissen und Können an alle tanzbegeisterten Teilnehmer:innen weiter.

Mehr Informationen zu den Kursen und Trainingszeiten gibt es auf dieser Homepage oder in der Sportzentrale des VfL Geesthacht.