Unsere Angebote



Breakdance

Breakdance entstand im Amerika der 1970er Jahre unter afroamerikanischen Jugendlichen in der New Yorker Bronx. Die Tänzer:innen zeigen hier mit zum Teil athletisch herausfordernden und spektakulär aussehenden Figuren/Moves ihr Können. Getanzt wird in einer Gruppe, in der aber auch jeder Einzelne sein Können darbietet. Getanzt wird im Vergleich zum Hip-Hop deutlich mehr am Boden.

Tragt bequeme Kleidung und Turnschuhe (unbedingt mit sauberer Sohle!).

Trainer: Ahmad Wafa (Lauenburger G-Breaker)

 

Discofox

Eins, zwei, Tap. Der wohl einfachste Tanz, der zu jeder Art von Musik getanzt werden kann. Ob Schlager, Pop Disco oder auch Techno. In jedem Fall schwungvoll und intensiv mit großem Figurenrepertoire. Der Discofox ist also eine Art "Allzwecktanz". Discofox wird paarweise getanzt.

Trainerin: Ute Jehnichen

 

Kindertanz

Die Kinder werden bei uns spielerisch an Musik und Rhythmus herangeführt. Es werden einfache Kreistänze eingeübt und später auch anspruchsvollere kleinere Choreografien und erste Tanzschritte. Getanzt wird hauptsächlich als Gruppe. Die Kinder sollen ein Gefühl für Körper und Musik bekommen.

Trainer: Reinhold Kemm

 

Linedance

Getanzt wird hier einzeln in Linien und Reihen als große Gruppe. Es sind festgelegte, sich wiederholende Figuren, die synchron von allen getanzt werden. Musikalisch ist von Schlager, Oldie über Countrymusik bis zu aktuellen Hits alles dabei.

Trainerin: Ute Jehnichen

 

Standard/Latein

Zu den Standardtänzen gehören Langsamer Walzer, Wiener Walzer, Slowfox, Quickstep und Tango. Zu den Lateintänzen, die hier getanzt werden, zählen Rumba, Samba, ChaChaCha, Jive, Paso Doble oder auch die Salsa.

Getanzt wird paarweise. Wer Tanzanfänger ist, der ist im Montagskurs gut aufgehoben. Wer sein Können vertiefen oder auffrischen will, der ist im Donnerstagskurs genau richtig.

Trainerin Anfänger: Ute Jehnichen

Trainer:innen Fortgeschrittene: Gisela Kühl, Marc Knietzsch, Simone Hubo

 

Videoclip

Die Jugendlichen tanzen in einer Gruppe zu ganz modernen Songs. Getanzt werden Choreografien zu Hits von Selena Gomez, Taylor Swift oder auch TikTok-Trends/Tänze. Seid dabei und habt Spaß!

Trainerin: Alina Bahr

 

West Coast Swing

Wie sagt unser Trainer immer: “Gehen 2.0“. Entstanden ist der West Coast Swing aus dem Jazztanz der 1920 Jahre an der Westküste der USA. Modernisiert mit aktuellen Beats hat sich der West Coast Swing mittlerweile auch in Norddeutschland etabliert und eine breite Fangemeinde gefunden. Getanzt wird hauptsächlich in einer offenen Haltung. Der Tanz ist geprägt von der Interpretation der Musik und lebt vom Partnertausch. Ein absoluter Social Dance, der daher keine festen Tanzpartner erfordert. Getanzt wird als "Leader" und als "Follower", was geschlechterunabhängig ist. Profis tanzen sogar beide Rollen und wechseln während eines Tanzes die Rollen.

Trainerduo: Thomas Wagner/Melanie Ringert (Tommy und Melli)